Murbach, Kloster Murbach (Oberelsass, Galerie)

  • Immer wieder einen Abstecher wert ist die ehemalige Fürstenabtei Murbach im Elsaß bei Guebwiller. Auf der Rückfahrt am Sonntag habe ich ihr einen kurzen Besuch abgestattet.

    Bereits im 8.Jh durch den Heligen Pirmin in der Tradition der iro-schottischen Wandermönche gegründet, wurde die Abtei als sogenannte Fürstenabtei bekannt und rühmte sich einer bedeutenden Bibliothek. Diese wurde im 30-Jährigen Krieg in einem Bergwerk vor der Vernichtung gerettet. Durch die abgelegene Lage in einem Seitental der Vogesen blieb die Abtei vor den Verheerungen der Kriege lange Zeit verschont. Erneuerungsbestrebungen im frühen 18.Jahrhundert misslangen, das Kirchenschiff stürzte ein, auch die Konventsbauten wurden daraufhin nicht weiter ausgebaut. Im Gegenteil die Mönche begannen mit dem Rückbau und verließen schließlich den einsamen Ort und zogen es vor in Guebwiller unterzukommen. EInzigartig, so ein Rückzug aus der Waldeinsamkeit, tja Verfall des Mönchtums... !

    Dennoch können wir uns heute noch am erhaltenen, grandiosen Ostbau der Klosterkirche erfreuen, der Chorgeviert, Seitenchöre, die Chorflankentürme und ein schmales Querschiff beinhaltet. Bemerkenswert sind die skulpturalen Elemente an der Ostfassade.


    https://de.wikipedia.org/wiki/kloster_murbach



    Bilder: eigene


    DSC07433.jpg


    DSC07432.jpg


    DSC07430.jpg


    DSC07431.jpg

  • Vielen Dank für die Bilder. In diesen alten Gemäuern liegen die Wurzeln der Stadt Luzern. Ohne Murbach gäbe es Luzern nicht.


    Zitat

    Die Mönche aus Murbach gründeten im Jahre 750 das Kloster 'Im Hof' in Luzern, das bis 1291 fest zu Murbach gehörte. Das Kloster 'Im Hof' blieb der elsässischen Abtei in geist­lichen Angelegen­heiten noch bis 1456 unterworfen. Danach wurde die Hofkirche in ein Chorherren­stift St. Leodegar umgewandelt.


    Der Hofbezirk mit der Hofkirche wiederum war die Keimzelle der späteren mittelalterlichen Stadt.

  • Hier noch ein kurzer, ergänzender Abriß der Klostergeschichte Murbachs (mit Fotos, siehe link)

    :

    Murbach | verschwundene Galluskapelle im Klosterbezirk - sanktgallus.net


    Sankt_Gallus_Murbach-6.jpg


    Details der wohl hochsymbolischen skulpturalen Ausschmückung der Chorfassade


    Galerie à colonnettes de l'abbaye de Murbach


    La façade de Murbach


    Quelle letzte 2 Fotos: Die Abtei von Murbach


    Die Ruinierung der Kirche durch die Mönche selbst, zu Beginn einer Baumassnahme:


    858810_d3.jpg


    kapitel-19.html