Rundgang durch einen verlorenen Traum - Teil 2: Die Kasseler Unterneustadt (Galerie)

  • Nun zu teil 2 von 3, es geht auf die andere Seite der Fulda.


    Liste wo was her ist:

    1:Bildindex Marburg


    2:Helmut Bier,Werner Dettmar Kassel Veränderungen einer Stadt,Band 1,1986.ISBN:3-924259-04-6


    3:Alois Holtmeyer,Alt Hessen,Cassel,1920.


    4:Frank-Roland-Klaube Alt Kassel,ein verlorenes Stadtbild,1992.ISBN:3-925277-18-8


    5:AK's aus meiner Sammlung


    Los gehts.

  • Wir kommen zur Uferbebaung der Altstadt, die Häuser kennen wir z.t schon von vorne, sie standen entlang der Unteren Fuldagasse.

    (5)


    Das Regierungsgebäude welches nach dem Brand des Landgrafenschlosses 1811 und nie Fertigstellung der Chattenburg entstand wurde in den 50ern abgerissen.

    (5)


    Blick von der Bettenhäuser Straße gen Fuldabrücke.

    (5)


    Wilhelmsbrücke mit Hochzeitshaus, abgerissen 1909.

    (5)


    Und nochmal die Wilhelmsbrücke.

    (5)

  • Nun zum Unterneustädter Ufer.

    (5)


    Hier auf Höhe der Bettenhäuser Straße.

    (5)


    Zur Unterneustädter Mühle komme ich später.

    (5)


    Wir betreten Morgen dann die Unterneustadt, gegründet 1283 unter Landgraf Heinrich dem 1 von Hessen als eigene Stadt.

    (5)

  • Teil 2: Der Holzmarkt.


    Den Mittelpunkt der Neustadt bildete einst der Holzmarkt, heute von ner 6 spurigen Straße durchzogen.


    Bis 1795 stand noch die Pfarrkirche St.Maria-Magdalena auf dem Holzmarkt, musste aber für die neue Wilhelmsbrücke weichen.


    Hier auf nem Gemälde von Ernst Metz.

    IMG_20201017_165552_copy_432x316.png

    (http://www.kasselwiki.de/index…eust%C3%A4dter_Kirche.jpg)


    Blick rüber zur Altstadt.

    IMG_20201017_165336_copy_432x252.png

    (5)


    Zwischen Mühlengasse (vorne) und Waisenhausstraße.

    IMG_20201017_165250_copy_432x312.png

    (5)


    In diesem Block.

    IMG_20201017_165218_copy_432x540.png

    (5)


    Einmündung Kreuzgasse

    (5)


    Ecke Mühlengasse, Links Holzmarkt 1 vor der Freilegung.

    IMG_20201017_165236_copy_432x470.png

    (5)


    Ecke zur Waisenhausstraß

    IMG_20201017_165305_copy_432x320.png

    (5)


    Andere Seite, ebenfalls Waisenhausstraße.

    IMG_20201017_165319_copy_432x260.png

    (5)


    Hochwasser 1909.

    (5)


    Blick zur Leipziger Straße.

    (5)


    Luftaufnahme des Kastell.

    (5)

  • Teil 3: Mühlengasse und Unterneustädter Mühle.


    Vom Holzmarkt biegen wir in die Untere Mühlengasse.


    Vom Oberen Teil habe ich ein Foto,

    (5)


    IMG_20201019_192053_copy_398x599.png

    (5)


    Blick zurück.

    IMG_20201019_192036_copy_398x602.png

    (5)


    Mühlengasse 20-14.

    IMG_20201019_192318_copy_398x543.png

    (1)


    Mühlengasse 22 aus dem 16 Jahrhundert.

    IMG_20201019_192247_copy_398x540.png

    IMG_20201019_192231_copy_398x534.png

    ( beides 1)


    Blick nach vorn, Links Nr.22

    IMG_20201019_192513_copy_398x532.png

    (1)


    Erdgeschoss Mühlengasse 32 von 1553.

    IMG_20201019_192217_copy_398x286.png

    (1)

  • Wir sind am Platz vor der Unterneustädter Mühle.

    (5)


    Die Unterneustädter Mühle wurde 1538-43 unter Landgraf Phillip dem I von Hessen erbaut.

    Sie wurde unter riesigen Bürgerprotesten zu über 90% abgerissen.


    Ihre Ruine heute.

    https://upload.wikimedia.org/w…lengasse_31_in_Kassel.jpg


    Infos:

    http://www.kasselwiki.de/index…eust%C3%A4dter_M%C3%BChle


    Und Fotos im Intakten Zustand, kurz vorm abriss.

    (1)


    Portal mit Sonnenuhr.


    Innenraum mit Mahlgang zum Ölmahlen.

    (1)

  • Teil 4: Waisenhausstraße und Bädergasse.


    Durch die Fuchsgasse von der es keine Fotos gibt gehen wir in die Waisenhausstraße, bis 1775 Schenkelgasse.


    Ein Prachtbau ist Waisenhausstraße 23 Ecke Fuchsgasse gewesen.

    (1)


    Schräg gegenüber am Ende Waisenhausstraß 54 und 52.

    (5)


    Nun folgen wir der Gasse zum Holzmarkt.

    Und Waisenhausstraße 20, dem ehemaligen Pfarrhaus der Unterneustadt, eins der Prachtbauten gewesen.

    (5)


    Details:

    (Alle 1)


    Nr.16 Gasthaus zum Schwan.

    (5)

  • Gegenüber des Gathaus zum Schwan gehen wir in die Bädergasse.

    (1)


    Eine kleine Gasse die von Verfall geprägt war.

    (1)

    (5)


    Kreuzung Mühlengasse.

    (5)


    In der Mitte Nr.7

    (5)


    Am Ende erreichen wir das Fuldsufer, es geht zurück zur Waisenhausstraß.

    (5)

  • Tür von Nr.14

    (1)


    Fassade Nr.10

    (beide 1)


    Blick zurück

    Waisenhausstraße 12,14,16,18 und 20.

    (1)


    Giebel Nr.6

    (1)


    Und am Ende (schon in der Bettenhäuser Straße) das Namengebende Reformierte Waisenhaus.

    (5)

  • Teil 5: Bettenhäuser Straße.


    Aus der Mühlengasse gehts in die Bettenhäuser Straße welche zur Alten Fuldabrücke führte.

    (5)


    Blick zurück.

    (5)


    Portal der Nummer 12, von 1771.

    (1)


    Portal Nr.14 von 1765.

    (1)


    Details Nr.18, zwischen 1550 und 1600 erbaut.

    (1)

  • Blick aus der Mühlengasse Richtung Fulda.

    (5)


    Details Nr.16 (auf dem letzten Bild Links).

    (1)


    Blick zurück.

    (1)


    Rückseite des Brückenhaus.

    (5)


    Und das Brückenhaus, das verschalteste Haus der Stadt.

    (5)

  • Teil 6: Unterneustädter Kirchplatz mit Kirche.


    Ja, ich hatte es vergessen.

    Mit Schleifung der Festung und Neubau einer Zollmauer entstand der Kirchplatz.


    Häuser zur Leipziger Straße.

    (5)


    1909 wurde die Neue Kirche erbaut.

    1943 ausgebrannt wurde sie 1953 abgerissen.

    Auf ihren Grundmauern ist heute eine 5. Spurige Straße.


    Von der Leipziger Straße, im Hintergrund die Unterneustadt.

    (5)


    Die Kirche Ende der 30er Jahre.

    (1)


    Und innen.

    (1)



    Das wars aus der Unterneustadt.

    Hoffe es hat euch gefallen.