Schloss Vollrads (Stadt Oestrich-Winkel, Galerie)

  • Wandern wir nun über die Weinberge zum sehr idyllisch gelegenen Schloss Vollrads:


    Hinter den Weinbergen erscheint der Südflügel der Anlage, im Kern aus dem 17. Jh., 1907/1908 von Gräfin Clara Matuschka-Greiffenclau umgebaut und erweitert:


    PICT5486.jpg


    PICT5487.jpg


    PICT5478.jpg


    PICT5474.jpg


    PICT5466.jpg


    PICT5465.jpg


    Der Wohnturm aus dem Mittelalter, ältester Teil der Anlage:


    PICT5464.jpg


    PICT5463.jpg


    PICT5462.jpg


    PICT5460.jpg


    PICT5459.jpg

  • Von oben hat man einen schönen Blick bis nach Rheinhessen:






    St. Walburga die wir schon besucht haben:



    Bevor wir uns das Anwesen nun besichtigen ein wenig Geschichte:


    1218 wurde es bereits genannt, als „Vollradus in Winkela“. Der Wohnturm mit Wassergraben ist derälteste Teil vom Schloss aus dem 14. Jahrhundert, als Teil der Wasserburg schon damals von den Herren von Greiffenclau, damals Erben der Herren von Winkel. Die restlichen Gebäude runterum sind aus dem 17. oder 18. Jahrhundert. Heute wird die Anlage als Weingut mit Gaststätte benutzt:


    Der Südflügel mit Eingangstor:





    Der Eingang zum Südflügel im Neorenaissancestil, eine Zutat des frühen 20. Jh.




  • IMG_20171017_121850.jpg


    PICT5467.jpg


    Im Hof, ein altertümlicher Ziehbrunnen:


    IMG_20171017_122104.jpg


    IMG_20171017_122053.jpg


    Der Westflügel, aus der selben Zeit wie der Nordflügel:


    IMG_20171017_121125.jpg


    IMG_20171017_121108.jpg


    Er mündet harmonisch in den bereits gezeigten umgebauten Südflügel;


    IMG_20171017_121106.jpg


    IMG_20171017_121033.jpg


    IMG_20171017_120953.jpg


    Und weil es so schön ist, ein letzter Blick auf das Schloss von der Ferne:


    PICT5487.jpg


    IMG_20171017_114656.jpg


    --- Ende ---