Bad Homburg vor der Höhe (Allgemeines)

  • Im Bad Homburger Schlosspark wird das kleine Teehaus saniert und erhält dabei sein Aussehen aus dem 19. Jahrhundert wieder.


    Zitat

    Nun möchte die Schlösserverwaltung die Gelegenheit nutzen, das Teehaus möglichst originalgetreu zu rekonstruieren. Leider ist nicht genau bekannt, wie das Häuschen aussah, als Landgräfin Caroline von Hessen-Homburg es im 18. Jahrhundert als Teil der „Phantasie“, einem englischen Landschaftsgarten im westlichen Teil des Parks, anlegen ließ. Die ältesten erhaltenen Ansichten stammen aus dem Jahr 1872. Im Archiv seien zudem Konstruktionspläne aus dieser Zeit aufgetaucht, erläuterte Nils Wetter, Fachmann für Bauangelegenheiten und Denkmalpflege. An diesen Plänen werden sich auch die aktuellen Arbeiten orientieren.


    Bad Homburg: Kleines Teehaus soll wieder strahlen