• Hätte man mir das Luftbild von Abu Simbel als Rätsel vorgelegt, hätte ich nicht sofort erkannt, was hier zu sehen ist. Mir war nämlich nicht (mehr) bewußt, daß die Tempel heute auf einer Insel stehen. Ich bin zwar vor bald 30 Jahren dort gewesen, doch in meiner Innerung sehe ich mich vor allem auf dem Ufer zwischen dem Nil und der Felswand mit den Tempeln entlanggehen und dort hat sich die Situation gegenüber früher gar nicht so sehr verändert:


    Abu_Simble_Temples_1905-1907_A.png
    THE 1905-1907 BREASTED EXPEDITIONS TO EGYPT AND THE SUDAN: A PHOTOGRAPHIC STUDY [Public domain], via Wikimedia Commons


    1024px-Panorama_Abu_Simbel_crop.jpg
    Holger Weinandt; cropped by Beyond My Ken (Diskussion) 04:48, 16 January 2011 (UTC) [CC BY-SA 3.0 (Creative Commons — Attribution-ShareAlike 3.0 Unported — CC BY-SA 3.0)], von Wikimedia Commons


    Der künstliche Hügel ist übrigens hohl und die Tempel sind überdacht von einer Betonkuppel. Wir sind damals noch mit unserem Führer ins Innere der Kuppel gekommen. Im Netz finde ich kaum entsprechende Bilder; wahrscheinlich dürfen Touristen dort heute nicht mehr hinein.

    Hier im Bau: abu-simbel-01.jpg

    So sieht sie innen aus: abu-simbel-23.jpg


    Gestern nun war ich erstaunt, dass sich die Aktion gar nicht über viele Kilometer erstreckt hat (wie ich seit jahrzehnten gedacht habe), sondern auf engem Raum. Vor allem der Höhenunterschied ist ja total gering!

    Das veranschaulicht dieses Modell ganz gut:


    1024px-Abu_Simbel_relocation_by_Zureks.jpg
    Zureks [CC BY-SA 3.0 (Creative Commons — Attribution-ShareAlike 3.0 Unported — CC BY-SA 3.0) oder GFDL (GNU Free Documentation License, Version 1.3 - GNU-Projekt - Free Software Foundation)], von Wikimedia Commons

  • dort hat sich die Situation gegenüber früher gar nicht so sehr verändert:

    Ja, das ist wirklich phantastisch, dass (und wie) man die Situation 64 m höher und ein bisschen weiter westlich neu aufgebaut hat, so dass man den neuen Standort für den Originalstandort halten könnte, vor allem weil auch der Höhenunterschied zur Wasseroberfläche nicht viel anders ist.


    Die neuen Tempelanlagen von Abu Simbel sind nun 50 Jahre alt geworden. Wenn Du vor 30 Jahren dort warst, hast Du sie erst 20 Jahre nach der Versetzung erlebt.


    Ein packender Bericht mit großartigen Aufnahmen aus der Bauzeit :daumenoben:(unbedingt anschauen!):

    Code
    1. https://www.youtube.com/watch?v=Cpf3-srYgXg

    Dass die Bauarbeiten stattgefunden haben, während der Wasserspiel das Neasserses bereits stieg, war mir bisher nicht bekannt - wie gesagt, ich bin ja erst vorgestern auf die Idee gekommen, mich mal mit dem Thema Abu Simbel zu beschäftigen.

  • Hier ist noch eine sehr interessante offizielle Darstellung der Verlagerung:


    vol17_2.pdf

    Die neuen Tempelanlagen von Abu Simbel sind nun 50 Jahre alt geworden. Wenn Du vor 30 Jahren dort warst, hast Du sie erst 20 Jahre nach der Versetzung erlebt.

    Der Gedanke ging mir auch gerade durch den Kopf. Damals war ich allerdings noch sehr jung und 20 Jahre zurückliegende Ereignisse waren fernste Vorzeit.

  • 50 Jahre ist das nun her? Seit sie angefangen haben mit Umsetzen, oder das Ende der Aktion? Ich erinnere mich nämlich an Fernsehbilder, wie die Blöcke umgesetzt wurden; aber die werden erst nach Ende der Aktion ausgestrahlt worden sein.

    Jedenfalls erwarben sich damals die polnischen Restauratoren/Kunsthandwerker ihren sehr guten Ruf, denn die haben das hauptsächlich gemacht.