Nauen (Galerie)

  • Die Stadt Nauen liegt im Landkreis Havelland und ist, neben Falkensee und der Kreisstadt Rathenow, Sitz des Landkreises Havelland. Die Stadt zählt rund 16.000 Einwohner, wovon 5000 in den eingemeindeten Dörfern in der Umgebung leben.

    Den 2.Weltkrieg überstand Nauen fast ohne Schäden, lediglich der Bahnhof wurde bombardiert, wodurch auch das Umfeld Schäden erlitt. Während der DDR-Zeit galt in Nauen das gleiche wie in fast allen ostdeutschen Städten: Plattenbau und Verwahrlosung der historischen Altstadt.


    Beginnen wir mit den wichtigsten und markantesten Gebäuden der Stadt:


    Das Wahrzeichen der Stadt, das Rathaus, 1891 errichtet.

    Nauen – Wikipedia


    Der Turm nach der Sanierung wegen Holzbockbefall.


    Der Mittelpunkt der Altstadt und Höhendominante ist die evangelische Kirche St.Jacobi.

    st._jacobi_(nauen)


    st._jacobi_(nauen)


    st._jacobi_(nauen)


    st._jacobi_(nauen)

    „Die Architektur ist die Fortsetzung der Natur in ihrer konstruktiven Tätigkeit.“

    Karl Friedrich Schinkel

    Einmal editiert, zuletzt von Fusajiro ()

  • Das katholische Gegenstück, St.Peter & Paul.


    In direkter Nachbarschaft zum Rathaus befindet sich das Kreishaus, in welchem ein Teil der Behörden des Landkreises Havelland untergebracht.



    „Die Architektur ist die Fortsetzung der Natur in ihrer konstruktiven Tätigkeit.“

    Karl Friedrich Schinkel

  • Käthe-Kollwitz Grundschule am Martin-Luther-Platz


    Nebenan ein großzügiges Wohnhaus von 1912



    „Die Architektur ist die Fortsetzung der Natur in ihrer konstruktiven Tätigkeit.“

    Karl Friedrich Schinkel

  • Fusajiro

    Hat den Titel des Themas von „Nauen“ zu „Nauen (Galerie)“ geändert.
  • Theater der Freundschaft am Rathausplatz


    Mittelstraße 26


    Goethestraße 54, der Berliner Hof.


    Mittelstraße 29, Ecke Marktstraße


    Mittelstraße 28 (ehem. kaiserliches Postamt)

    „Die Architektur ist die Fortsetzung der Natur in ihrer konstruktiven Tätigkeit.“

    Karl Friedrich Schinkel

  • Neuapostolische Kirche, Schützenstraße Ecke Heinrich-Heine-Straße


    Rathausplatz und Haus der Begegnung


    Goethestraße 52


    Dammstraße 41


    Detail Eingangsportal mit Relief

    „Die Architektur ist die Fortsetzung der Natur in ihrer konstruktiven Tätigkeit.“

    Karl Friedrich Schinkel