Frankfurt am Main - die neue Altstadt (Galerie)

  • Auch wenn noch diverse andere Galerien ihrer Fertigstellung harren, wollte ich eine kurze Bilderserie zur Frankfurter Altstadt einschieben. Dank eines verflixten Zugs war ich in zwei Stunden von Stuttgart aus schon in Frankfurt am Südbahnhof, und das für gerade einmal 6 Euro ...


    Im Gegensatz zum Hauptbahnhof präsentiert sich der Südbahnhof angenehm kleinstädtisch und gutbürgerlich, der halbkreisförmige Platz erinnert fast ein wenig an den Münchner Orleansplatz am dortigen Ostbahnhof.


    Soo schief ist der Bahnhof aber im Original nicht...



    Durch angenehme historische Bebauung geht es weiter nach Norden:




    Die Bebauung an der Gartenstraße, die zugleich als Bundesstraße fungiert, ist nicht mehr so toll, indes kommt noch manches Highlight:



    Und schon ist der Main erreicht, mit der schönsten Uferbebauung in ganz Frankfurt (Schaumainkai). Hier fällt der Blick auf die Innenstadt, die leicht verformten Hochhäuser gehören zu Frankfurt Hoch Vier:



    Die Bebauung am Mainkai rechts des Historischen Museums ist leider sehr bescheiden:



    Das Museum selbst ist indes ein angemessener Auftakt zur Altstadt, (siehe auch Historisches Museum Frankfurt):



  • Hier sehen wir den 2017 neu eröffneten Neubau des Historischen Museums:



    Unmittelbar dahinter die Alte Nikolaikirche:




    Blick auf den Römerberg, genauer gesagt auf dessen Ostseite mit der rekonstruierten Fachwerkzeile aus den 80er Jahren, das runde Gebäude vor dem Dom ist ein Teil der Schirn:



    Bekanntermaßen befindet sich das Rekonstruktionsprojekt der neuen Altstadt ja hinter dieser Fachwerkzeile und dem Dom, zwischen Braubachstraße auf der einen und der Schirn auf der anderen Seite. Entsprechend ist es leider sehr klein ausgefallen, gefällt aber durch hochwertige Ausführung und Detailverliebtheit.


    Infos bietet z. B. die Projektseite - auch wenn im APH-Forum schon ziemlich viele Fotos gepostet wurden, kann ich dank Ultraweitwinkel vielleicht noch einige neue Perspektiven bieten.


    Der Auftakt ist noch nicht so überzeugend (rechts das Schirncafé):



    Auch ist an der früheren U-Bahnhaltestelle noch einiges zu tun:



    Hier der Blick auf den Kaiserdom, auch wenn der Gitteraufbau den Blick etwas stört, so zeigen historische Vergleichsaufnahmen wie beispielsweise hier, daß die Sichtbeziehungen heute vermutlich besser sind als im Originalzustand.


  • Hier fällt der Blick auf das bereits in den 60er Jahren rekonstruierte Steinerne Haus des Kunstvereins:



    Hier die Hauptachse der neuen Altstadt, der Markt:



    Links ist bereits der Hühnermarkt zu sehen, der zentrale Platz der Altstadt:



    Hier der Platz mit dem Stolze-Brunnen:





    Blick zum Dom:



    Weitere Platzansichten:





  • Vom Hühnermarkt zweigt Richtung Römerberg eine kleine Gasse namens Hinter dem Lämmchen ab, wo sich dieser schöne Innenhof befindet (der Durchgang führt direkt zur Braubachstraße):






    Die Ansicht von der Braubachstraße in Richtung neue Altstadt:




    Von dort aus wieder zurück zu Hinter dem Lämmchen, diesmal in Richtung Hühnermarkt:


  • Nochmals eine ähnliche Perspektive wie ganz zu Anfang:


    IMG_1808_DxO.jpg


    Und weiter Richtung Dom:


    IMG_1809_DxO.jpg


    IMG_1811_DxO.jpg


    Der charmante neue U-Bahn-Eingang:


    IMG_1812_DxO.jpg


    Die Goldene Waage ist aus Platzgründen kaum zu fotografieren:


    IMG_1813_DxO.jpg


    IMG_1815_DxO.jpg


    Der Hof Rebstock - leider schwierige Lichtverhältnisse, offensichtlich hat die grüne Verkleidung die eigenartige Farbe verursacht:


    IMG_1818_DxO.jpg


    Von dort aus gibt es einen Durchgang zurück zum Hühnermarkt:


    IMG_1821_DxO.jpg


    IMG_1822_DxO.jpg


    Das war es dann auch schon mit dieser Galerie - das Areal ist sehr klein, ich hatte schon Mühe, meinen dreistündigen Aufenthalt damit auszufüllen. Aufgrund der sehr hohen Qualität aber dennoch einen Abstecher wert.